Lifestyle-Trends im Blick

Was sind die neuesten Lifestyle-Trends? Was sind die Must-haves der kommenden Saison? Bei heißen Sommertemperaturen machten sich Dagmar Thalau und ihr Team auf nach Frankfurt zur Tendence. Die Tendence ist das Messe-Highlight der zweiten Jahreshälfte der Frankfurter Messe und kombiniert Ideen für die Zukunft des Handels mit den Must-haves der kommenden Saison.

Mehr als 600 Aussteller zeigten ihr Trendprodukte, innovative Ideen und ausgezeichnetes Design. Auf der internationalen Messe informierte sich das Thalau-Team über die angesagten Lifestyle- und Trendprodukte der Saison. “Wir haben gute Gespräche geführt und konnten viele tolle Inspirationen und Impulse für unsere PR-Arbeit mitnehmen”, zieht Dagmar Thalau ein positives Fazit. Denn als PR-Agentur ist es wichtig, die neuestens Trends live zu erleben, Gespräche mit den Herstellern zu führen und Journalisten vor Ort zu treffen. “Das direkte Gespräch ist im digitalen Zeitalter noch wichtiger geworden. Darauf legen wir besonderen Wert und investieren in diese Begegnungen”, freut sich Dagmar Thalau über sehr guten Austausch auf der Messe.

Erfolgreiches Meeting in Wertingen

Vergangene Woche ging es für Dagmar Thalau nach Bayern. In Wertingen traf sich die Agenturchefin zum Jahresmeeting mit unserem Kunden Hotelwäsche Erwin Müller. Seit 24 Jahren begleitet Thalau : relations Hotelwäsche Erwin Müller erfolgreich in der Pressearbeit. „Es war wieder ein guter und inspirierender Austausch“, zieht Dagmar Thalau ihr Fazit. Gemeinsam mit dem Kunden erörterte die PR-Expertin, wie die Pressearbeit weiterhin mit einem hohen Newsvalue für die Journalisten gestaltet werden kann. Social Media wird dabei ein Schwerpunkt im Marketing-Gesamtkonzept sein und die Kommunikation in Zukunft bereichern.

Das Thalau-Team besucht Bauhaus-Ausstellung

„Bauhaus fasziniert auch nach 100 Jahren!“, so Dagmar Thalau. In der vergangenen Woche besuchte die Agenturchefin mit ihrem Thalau-Team die aktuelle Ausstellung im Wilhelm-Wagenfeld-Haus in Bremen. Die Ausstellung anlässlich des 100-jährigen Bauhausjubiläums widmet sich den Leuchtentwürfen Wilhelm Wagenfelds – einer der berühmten Vertreter des Bauhaus-Designs. Von ihm war Walter Gropius, der erste Direktor der einflussreichen Kunstschule um 1960, überzeugt, dass niemand „die Grundidee des Bauhauses so wirkungsvoll weiterentwickelt“ habe wie Wagenfeld. „Die fließenden Formen, die Geometrie – die Wagenfeld-Leuchten sind beeindruckend. Vor allem die Bauhaus-Leuchte prägt noch das heutige Leucht-Design und wird immer wieder von Designern neu interpretiert“, ist das Thalau-Team begeistert. Neben der berühmten Tischleuchte, die Wagenfeld 1924 entwarf, zeigt die Ausstellung die Entwicklung des Leuchten-Designers und seine unterschiedlichen Leuchtentwürfe.

„Wilhelm Wagenfeld: Leuchten“ ist noch bis zum 27. Oktober 2019 zu sehen.

Foto: Jens Weyers

Eyecatcher

Diese Lieblingsstücke fesseln unsere Blicke. Mit Form, Farbe und Fantasie entfalten sie optische  Anziehungskraft, von der wir uns gern einfangen lassen. Hier unser „Catch of the day“:

Vorhang auf für die Weltneuheit von BICO!

Premiere für das erste und einzig echte my zmartbed – made in Switzerland!

Gemeinsam mit Jens Fischer und Sonja Schnaß von BICO stellte Agenturchefin Dagmar Thalau auf einem Presseevent in der Schweiz die Weltneuheit aus dem Hause BICO vor. Im Showroom in Schänis begrüßten sie sieben Schweizer Journalistinnen und Journalisten. Diese konnten sich einen exklusiven Eindruck vom einzig echten my zmartbed machen und das intelligenteste Bett Europas kennenlernen. Jens Fischer und Sonja Schnaß gaben den Journalisten für Interior und Living einen ersten Einblick in die BICO my zmartbed Technologie. Sie erklärten die einzigartige Verbindung von Innovation und Tradition. Denn das my zmartbed ist die einzigartige Verbindung von zukunftsweisender Hightech mit der Qualität eines Schweizer Manufaktur-Bettes. Diese ermöglicht eine Körperentlastung, die so individuell ist, wie der eigene Fingerabdruck. Das „intelligente Bett“ reagiert passgenau auf die individuellen Bedürfnisse, sodass der Körper zu jeder Zeit bestens unterstützt, entlastet und tiefen wirksam regeneriert wird. Leistungsfähigkeit und Lebensqualität steigen im Schlaf.

„Ich freue mich über das große Interesse und bedanke mich bei den Journalisten für ihr Kommen“, sagt Dagmar Thalau. „Es war ein gelungener Pressetag mit einem guten Austausch!“, so die Agenturchefin von Thalau : relations.

 

Print wirkt unverändert

Deutschland hat weltweit den stärksten Zeitschriftenmarkt. Rund 1,6 Milliarden verkaufter Hefte im Jahr ergeben durchschnittlich 19 pro Bundesbürger. Von denen lesen 92 Prozent regelmäßig Zeitschriften, bei den Heranwachsenden zwischen 14 und 19 Jahren 83 Prozent. Werte, die der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) in seiner Jahrespressekonferenz für das Geschäftsjahr 2018 präsentierte. 1625 Publikumszeitschriften und 5627 Fachmagazine bedienen praktisch jedes Thema. Im Bereich Lifestyle & Interior rücken wir von THALAU: relations unsere Kunden in den Fokus des Interesses. Mit Kompetenz und Leidenschaft, maßgeschneiderten Informationen und persönlichen Kontakten zu allen relevanten Living-Titeln, ob gedruckt oder online. Unser Antrieb? Siehe oben – Print wirkt unverändert!